• Französisch
  • Englisch
Revendeur
Shop
Geschäfte
Nachrichte

CBD und Sport: 4 Vorteile von CBD für Athleten

CBD und Sport: 4 Vorteile von CBD für Athleten

Verschiedene Sportarten erfordern unterschiedliche Maßnahmen, um die Erholung zu verbessern und die geistigen und körperlichen Fähigkeiten zu steigern. Egal, ob Sie hochintensive oder einfache sportliche Aktivitäten ausüben, Sie können Muskelkater, Schmerzen und Herzrasen erleben. Ein perfektes Pre-Workout- und Regenerationsprogramm ist entscheidend, um Ihre sportliche Aktivität und den Wunsch nach besseren Ergebnissen zu steigern. Die meisten Sportfanatiker neigen immer zu natürlichen Alternativen, und Cannabidiol oder CBD für den Sport kann dem Körper eines Sportlers Qualität und positive Effekte bieten.

Seit über einem Jahrzehnt wird CBD wegen seiner positiven Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit immer beliebter. Aus diesem Grund steigt auch die Akzeptanz in der Welt des Sports. Allerdings gibt es auch Bedenken bezüglich der Legalität von CBD im Sport. Würde man nach der Einnahme von CBD positiv auf Doping getestet?

Die Verwendung von CBD im Sport

Die Tatsache, dass CBD eine der primären Verbindungen aus Cannabis und Hanf ist, wirft Augenbrauen auf. Einige Leute glauben, dass CBD euphorisierende Effekte hat und das Potenzial hat, Sie nach der Einnahme „high“ zu machen. Allerdings ist Tetrahydrocannabinol (THC) eine andere primäre Verbindung aus der Cannabispflanze, die für das „High“ verantwortlich ist. Auch wenn die Welt-Anti-Doping-Agentur eine lange Liste von Medikamenten einschränkt, gehört CBD nicht dazu.

Dennoch sollten Sie vorsichtig sein, wenn Sie ein CBD-Produkt für den Sport kaufen. Breitband-CBD, Vollspektrum-CBD und CBD-Isolate enthalten unterschiedliche CBD-Potenzgrade. Die Wahl der richtigen CBD-Öle, Muskelcremes und Balsame mit wenig bis gar keinem THC kann nicht dazu führen, dass Sie gegen Anti-Doping-Bestimmungen verstoßen. Es ist auch wichtig, verschiedene Möglichkeiten zu berücksichtigen, wie Sie CBD einnehmen können.

CBD-Öle und CBD Tropfen
CBD-Blüten
● Gélules de CBD
● CBD-Kapseln
CBD-Salben

Cannabidiol kann auch als Ergänzung zu Ihrem Pre-Workout-Regime verwendet werden. Einige Athleten integrieren es jedoch auch in ihr Essen, in Tee und in nahrhafte Fertiggerichte.

Shatter ist eine weitere Cannabissorte, die im Sport sehr effektiv ist. Aber was ist Shatter? Wie CBD und THC wird auch Shatter aus der Cannabispflanze, Hanf und anderen Cannabis-Lösungsmitteln gewonnen. Es ist mangelhaft und frei von THC, was es zu einer perfekten Alternative zu CBD-Produkten mit THC-Spuren macht. Die Herstellung und Verarbeitung von Shatter ist jedoch ein heikler Prozess, der fortschrittliche Technologie und spezielle Ausrüstung erfordert.

Studien deuten darauf hin, dass CBD einem Sportler helfen kann, seine Erholung zu verbessern, die Leistung zu steigern und die Muskelfunktion zu verbessern. Weitere Vorteile der Einnahme von CBD für den Sport sind;

1. CBD kann helfen, Schmerzen zu lindern

Üblicherweise sind Athleten immer mit intensiven Aktivitäten beschäftigt, während sie sich selbst an unglaubliche Grenzen bringen. Auch wenn diese Aktivitäten die Leistung verbessern können, sind Muskelrisse, Gelenkschmerzen, Entzündungen und Verstauchungen unvermeidlich. Auch wenn herkömmliche Schmerzmittel und nicht-steroidale Antirheumatika (NSAIDs) zu einer übermäßigen Abhängigkeit führen und unerwünschte Nebenwirkungen haben.

Dank der schmerzlindernden Eigenschaften von CBD haben Sportler eine natürliche und effektive Alternative, um Schmerzen zu lindern. Die Forschung legt nahe, dass CBD mit dem Endocannabinoid-System interagiert, um Entzündungen zu reduzieren, freie Radikale zu eliminieren und Schmerzen zu lindern. Während rezeptfreie Medikamente und Opioide unerwünschte Nebenwirkungen haben, kann CBD einer Überabhängigkeit und Sucht von Opioiden und ähnlichen Substanzen entgegenwirken.

2. CBD kann helfen, Entzündungen zu reduzieren

Entzündungen sind ein bedeutendes Hindernis für die Leistung eines Sportlers. Sie kann die Schmerzen verlängern, manchmal sogar die Krankheit. Auch wenn wenig Entzündung für unsere Gesundheit vorteilhaft sein kann, könnte viel davon einen Sportler an einer schnellen Erholung hindern. Herkömmliche NSAIDs haben unerwünschte Nebenwirkungen, daher ist ein ganzheitlicherer Ansatz zur Bekämpfung von Entzündungen notwendig.

Studien zufolge ist Cannabidiol ein potenter Entzündungshemmer, von dem ein Sportler profitieren könnte. CBD hilft, die Produktion von Zytokinen zu unterdrücken und die Zellproliferation zu verhindern. Auch durch die Induktion der Apoptose und der T-regulatorischen Zellen kann CBD helfen, Entzündungen zu hemmen. Die konsequente Anwendung von CBD gegen Entzündungen kann einem Athleten helfen, ein aktives Leben in seiner sportlichen Welt zu genießen.

3. CBD kann helfen, Angstzustände zu bekämpfen

Leistungssportliche Aktivitäten können einen Athleten unter erheblichen Druck setzen. Das Bedürfnis zu beeindrucken, während er sich anstrengt, kann Angstzustände verursachen, die seine Leistung einschränken könnten. Die Angst, in der Öffentlichkeit zu sprechen, ist eine weitere Form der Angst, die einige Sportler betrifft. Studien belegen, dass CBD helfen kann, Angstauslöser zu verringern, ohne dass es zu schweren Nebenwirkungen kommt.

Abhängig von der Pre-Workout-Umgebung kann ein Sportler CBD vor dem Training und vor Wettkämpfen verdampfen. Während viele Bedenken über die richtige Dosierung haben, um Angst zu hemmen, können konsequente Mikrodosen von CBD Ruhe einflößen und die dringend benötigte Linderung von Angst bieten. Diese Beruhigung von Geist und Körper kann zu einer Steigerung der Leistungsfähigkeit des Sportlers führen.

4. CBD kann die Muskelentspannung und den Muskelaufbau verbessern

Muskelkrämpfe, Muskelkater und Muskelspasmen können den Erholungsprozess eines Sportlers einschränken. CBD ist jedoch ein perfektes Muskelrelaxans nach dem Training. Cannabidiol interagiert mit dem Endocannabinoid-System, um die Körperfunktionen zu aktivieren und auszugleichen und so die Ausdauer und Leistung zu verbessern. Es ist wichtig zu beachten, dass CBD zur Muskelerholung beim Muskelaufbau von Vorteil sein kann. CBD kann helfen, die Neurotransmitter zu hemmen, die die GABA-A-Rezeptoren beeinflussen, die für die Muskelentspannung verantwortlich sind. Außerdem kann CBD-Balsam zur Entspannung der Muskeln verwendet werden. Es ist hilfreich bei der Beruhigung und Entspannung des Körpers. CBD kann die Qualität des Schlafes für eine bessere sportliche Leistung verbessern.

Neben intensivem Training und Workouts kann auch der Schlaf die Spitzenleistung eines Sportlers beeinflussen. Während enge Zeitpläne, Sportangst und Schlafstörungen einen Athleten ebenfalls beeinträchtigen können, kann CBD ihm helfen, einen qualitativ hochwertigen Schlaf zu bekommen und den REM-Schlaf zu erreichen. Die beruhigenden Eigenschaften von Cannabidiol könnten einem Athleten helfen, die empfohlene Menge an Schlaf zu bekommen. Studien deuten darauf hin, dass Athleten qualitativ hochwertigen Schlaf für eine bessere Leistung und eine schnelle Muskelerholung benötigen. Darüber hinaus kann ein guter Schlaf einem Athleten helfen:

● Klarer denken und besser bewertete Entscheidungen treffen
● Den Körper nach dem Workout und Training zu reparieren
● Die mentale Intensität und Energiespitzen zu verbessern
● Schnellere Reflexe und Reaktionen zu haben, usw.

CBD senkt den Cortisolspiegel, was sich auf Schlafzyklen und -muster auswirken kann.

Was sollten Sie beachten, bevor Sie CBD für den Sport ausprobieren?

Obwohl CBD in den meisten Bundesstaaten der USA legal ist und nicht auf der Verbotsliste der WADA steht, sollten Sie bei Drogentests vorsichtig sein. Es ist wichtig, die Vorschriften und Gesetze der zuständigen Behörden für bestimmte Sportereignisse, Anträge und sogar das Land des Wettbewerbs zu überprüfen.

Einige der Cannabinoide, die Sie auf die falsche Seite des Gesetzes bringen können, sind synthetisches Cannabidiol, Marihuana, Haschisch und THC. Sie sollten Produkte wählen, die laut der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) keine Spuren von illegalen Verbindungen enthalten.

CBD-Dosierung für den Sport

Neben den Bedenken, dass CBD positiv auf THC getestet werden könnte, ist es wichtig, die richtige Cannabidiol-Dosis für bessere Ergebnisse zu berücksichtigen. Allerdings gibt es keine Standarddosis, da verschiedene Mengen CBD unterschiedliche Wirkungen haben. Während kleine Mengen sedierend wirken, hat eine höhere CBD-Dosis stimulierende Effekte. Wenn man diesen Ansatz bei der CBD-Dosierung berücksichtigt, kann ein Sportler die richtige Linderung von Schmerzen und Entzündungen bekommen und sogar den Schlaf fördern.

Die allgemeine Regel, die bei der ersten Verwendung von CBD zu gelten scheint, ist, mit kleinen Mengen zu beginnen, die Sie allmählich erhöhen können, bis die gewünschte Wirkung einsetzt. Wichtig ist, dass Sie eine konstante Mikrodosierung von CBD beibehalten sollten, um bessere Ergebnisse zu erzielen.

Zusammenfassung

Obwohl es sich hierbei um häufige Probleme handelt, mit denen ein Sportler in seiner Karriere wahrscheinlich konfrontiert wird, bietet CBD mehr als nur die oben genannten Vorteile. Es ist eine natürliche Alternative zur Schmerzlinderung, bei Angstzuständen, Entzündungen, Muskelregeneration und mentaler Gesundheit. Im Gegensatz zu herkömmlichen Medikamenten hat CBD keine unerwünschten Nebeneffekte. Allerdings sollten Sie bei der Wahl von CBD für den Sport vorsichtig sein. In Anbetracht seiner direkten Verbindung zu THC, das im Sport illegal ist, sollten Sie Produkte in Betracht ziehen, die nicht positiv auf THC getestet werden. Kaufen Sie bei zuverlässigen und seriösen Unternehmen, die über genaue Labortestergebnisse von Dritten verfügen.